Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 
Methodenworkshop_Header_01
 

Aktuelles

20 JAHRE ZSM METHODENWORKSHOP - ERFOLGREICHER JUBILÄUMS-WORKSHOP


Der Magdeburger Methodenworkshop ist 20 geworden und wurde im erweitertem Format vom 17.-18.02.2017 ausgerichtet. Wir danken allen AG-LeiterInnen und allen Teilnehmenden für die tolle Atmosphäre und für die zwei produktiven Tage!

Durch unseren Bücherflohmarkt, an dem unterschiedliche ältere Jahrgänge der ZBBS/ZQF angeboten wurden haben wir 203 € Spenden für das ZSM erhalten. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken!

Außerdem wurde Herrn Prof. Dr. Michael Dick stellvertretend für das ZSM von Barbara Budrich ein ebook-Gutschein im Wert von 300 € überreicht. Wir möchten uns ebenfalls beim Verlag Barbara Budrich für die langjährige Zusammenarbeit bedanken.

 ZSM_Burdich_Gutschein 2017  Budrich_Dick_2017

 

Tagungsankündigung: Wie weiter mit Anselm Strauss? Ein Ausblick nach 100 Jahren


Am 16. und 17.03.2017 richtet das ZSM die Tagung "Wie weiter mit Anselm Strauss? Ein Ausblick nach 100 Jahren" aus. Das Programm und alle Informationen zur Teilnahme finden Sie im Flyer der Tagung.

Nachwuchstagung 2016


Am 28. und 29.10 richtete das ZSM die Nachwuchstagung 2016 zum Thema Hochschulen als Organisation und die Organisation von Hochschulen – Reformen des Wissenschaftsbetriebs in Theorie und Praxis aus. Gastausrichter war in diesem Jahr Prof. Dr. Philipp Pohlenz.

Kolloquium 12.10.2016


Am 12.10.2016 hält Prof. Bruno Fontes (Recife/Pernambuco) im Rahmen des ZSM-Kolloquiums einen Vortrag zum Thema "Public Mental Health care services in Brazil". Eine Kurzbeschreibung finden Sie hier.

Strukturiertes Promotionsprogramm in Hochschulkooperation


Nach 10jährigem Bestehen und ca. 80 erfolgreichen Absolvent/innen wird der zweijährige Graduiertenstudiengang „Qualitative Bildungs- und Sozialforschung“ durch die Kooperation der Universität Magdeburg mit der RWTH Aachen und der HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen fachlich auf breitere Basis gestellt. Das Programm des akkreditierten Promotionsstudiengangs, angesiedelt am Zentrum für Sozialweltforschung und Methodenentwicklung (ZSM), wird zukünftig durch Angebote der Kooperations-Hochschulen bereichert und die Expertise in den Forschungsfeldern Professionsforschung, Bildungsforschung, Medienforschung und Gesundheitsforschung weiter ausgebaut.

Die Ausbildung in Theorie und Methoden der qualitativen Bildungs- und Sozialforschung auf der Basis einer projektorientierten Verschränkung von Theorie-, Methoden- und Forschungspraxisanteilen hat sich doppelt bewährt: Einerseits bei der Etablierung und Weiterentwicklung qualitativer Verfahren in der Erziehungswissenschaft, Soziologie, Psychosomatik und Psychologie und andererseits in der Unterstützung und Vernetzung des wissenschaftlichen Nachwuchses insbesondere auch in den sich neu professionalisierenden Gesundheitsfachberufen Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie und den Pflegewissenschaften.

Der Promotionsstudiengang bildet gemeinsam mit den jährlich stattfindenden Methodenworkshops und Nachwuchstagungen den Rahmen einer überregionalen und interdisziplinären Graduiertenförderung für die qualitative Methodenausbildung und –entwicklung.

Koop_MD_AA_HI

_____________________________________________________________________________________________________________

Willkommen auf den Seiten des Zentrums für Sozialweltforschung und Methodenentwicklung

Hier finden Sie alle Informationen über das Zentrum für Sozialweltforschung und Methodenentwicklung, über den Methodenworkshop und über die Nachwuchsforscher_innentagung. Außerdem können Sie sich auf diesen Seite über unsere Publikationsformate und über den Promotionsstudiengang "Qualitative Bildungs und Sozialforschug" informieren.

Nachruf
Dr. Jan Kruse ist am 13.05.2015 41-jährig verstorben. Mit seinem Buch zur Qualitativen Interviewforschung und seiner engagierten Lehre hat er die qualitative Forschung in Deutschland nachhaltig mit geprägt. Die Mitglieder des ZSM sprechen seiner Familie und seinen Kolleginnen und Kollegen an der Universität Freiburg Ihr Beileid aus. Jan Kruse hat am Ende vergeblich auf ein Spenderorgan gewartet: http://www.soziologie.uni-freiburg.de/personen/kruse.

 

Winfried Marotzki verabschiedet sich – der Methodenworkshop wird weitergeführt
Als vor 17 Jahren der Methodenworkshop ins Leben gerufen wurde, war nicht zu erwarten, dass er so erfolgreich werden würde. Da der Mitgründer und langjährige Organisator Prof. Winfried Marotzki aus Altersgründen nach dem 17. Methodenworkshop ausscheiden wird, wird die Organisation des Workshops in die Hände der nächsten ForscherInnengeneration gelegt. Als Veranstalter wird weiterhin das ZSM fungieren, vertreten durch seinen Sprecher Prof. Michael Dick. Zudem hat sich eine Organisationsgruppe gefunden, deren Mitglieder Magdeburg verbunden sind, als langjährige AG-LeiterInnen für Kontinuität des Workshops stehen und zudem die verschiedenen Methodologien und Methoden qualitativer Forschung repräsentieren:

Dr. Sandra Tiefel (Uni Magdeburg; Grounded Theory)
(Jun.-)Prof. Olaf Dörner (Uni Magdeburg: Dokumentarische Methode)
Prof. Melanie Fabel-Lamla (Uni Hildesheim; Objektive Hermeneutik)
Prof. Nicole Pfaff (Uni Essen; Mixed Methods)
Dr. Carsten Detka (Uni Magdeburg; soziolinguistische Prozessanalyse)
(Noch offen eine VertreterIn ethnografische Methoden)

Wir danken Winfried Marotzki für sein hohes Engagement bei der Etablierung und Sicherung qualitativer Verfahren in der deutschen Forschungslandschaft. Sein Verdienst ist unser Ansporn.

ZC7A1098

Zudem verabschieden wir Kathrin Hirschmann aus dem ZSM und bedanken uns herzlich für die Organisation des Methodenworkshops und der Nachwuchsforscher_innentagung. Diese Aufgaben werden von Maria Kondratjuk übernommen.

Letzte Änderung: 18.02.2017 - Ansprechpartner: Webmaster
Kontakt

Prof. Dr. Michael Dick

Sprecher des ZSM - Zentrums für Sozialweltforschung und Methodenentwicklung

Dekan der Fakultät für Humanwissenschaften

39104 Magdeburg
Zschokkestraße 32
Gebäude 40 C

E-Mail: michael.dick@ovgu.de